Betreuungsplan

§ 9 Schulunterrichtsgesetz:

(5) Bei Bildung von Sch√ľlergruppen und an ganzt√§gigen Schulformen bei der Bildung von Gruppen im Betreuungsteil hat der Schulleiter die in Betracht kommenden Sch√ľler in die einzelnen Gruppen einzuteilen (Gruppenbildung).
Ferner hat der Schulleiter den einzelnen Sch√ľlergruppen unter sinngem√§√üer Anwendung der Abs. 2 und 3 die erforderlichen Lehrer, den einzelnen Gruppen im Betreuungsteil ganzt√§giger Schulformen

Lehrer oder
‚Äď ausgenommen die gegenstandsbezogene Lernzeit ‚Äď Erzieher oder

‚Äď ausgenommen die gegenstandsbezogene und die individuelle Lernzeit ‚ÄďFreizeitp√§dagogen zuzuweisen.

Die Zuweisung der Lehrer, Erzieher und Freizeitpädagogen an die einzelnen Gruppen ist der zuständigen Schulbehörde schriftlich zur Kenntnis zu bringen.

*Anmerkung:
Da in den Stellenpl√§nen der L√§nder "Erzieher" nicht gef√ľhrt werden k√∂nnen, kommen f√ľr die GLZ und ILZ nur Landeslehrer zum Einsatz.

siehe auch Elternbrief September 2013

§ 6 Schulorganisationsgesetz:

NEU

(4a) Betreuungspl√§ne sind f√ľr die Lernzeiten sowie f√ľr den Freizeitteil ganzt√§giger Schulformen festzusetzen.
Hiebei ist festzulegen, dass die Lernzeiten jedenfalls der Bearbeitung von Haus√ľbungen, der Festigung und F√∂rderung der Unterrichtsarbeit im Unterrichtsteil und der individuellen F√∂rderung der Kinder dienen, nicht jedoch der Erarbeitung neuer Lehrinhalte. Im Freizeitteil sind jedenfalls kreative, k√ľnstlerische, musische und sportliche Begabungen sowie die Aneignung von sozialen Kompetenzen und die Pers√∂nlichkeitsentfaltung zu f√∂rdern. Die gegenstandsbezogene Lernzeit hat w√∂chentlich zwei bis vier Stunden zu umfassen. Die Festlegung der Zeiteinheiten f√ľr Lernzeiten und Freizeit hat so zu erfolgen, dass in der Freizeit unter Hinzuziehung der im Unterrichtsteil vorgesehenen Wochenstunden im Pflichtgegenstand ‚ÄěBewegung und Sport‚Äú f√ľnf Bewegungseinheiten, die nach M√∂glichkeit gleichm√§√üig auf die Woche zu verteilen sind, gew√§hrleistet sind. Die Bestimmungen √ľber schulautonome Lehrplanbestimmungen finden Anwendung.

Schulautonomie mit Pferdefuß

Die Anzahl der Stunden f√ľr GLZ und ILZ sind im Lehrplan vorgegeben, und zwar:
3 Wochenstunden GLZ und 4 Wochenstunden ILZ

Durch schulautonome Lehrplanbestimmungen kann das Ausmaß der gegenstandsbezogenen Lernzeit sowie der individuellen Lernzeit unter Bedachtnahme auf pädagogische, räumliche und ausstattungs-mäßige Gegebenheiten folgendermaßen festgesetzt werden:

Lernzeiten ACHTUNG: √Ąnderung 1.September 2015!

Wochenstunden
GLZ: 1 2 3 4
ILZ: 8 6 4 2

Wenn es in Ermangelung des erforderlichen Personals nicht m√∂glich ist, individuelle Lernzeit im Ausma√ü von zumindest zwei Wochenstunden vorzusehen, dann ist statt der individuellen Lernzeit die gegenstandsbezogene Lernzeit mit f√ľnf Wochenstunden festzulegen.

Siehe dazu: Problem Bezahlung und Dienstrecht