Welche Eigenschaften haben Menschen, die wirksam in der Schule, im Beruf und in der Schule handeln?
Was macht ein wirksames Handeln aus?

Solche Faktoren wurden von Art Costa und B Kallick (2009) in Habits of Mind Across the
Curriculum zusammengefasst. Sie sind Faktoren, die aus Forschungsergebnissen über viele
Jahren verdichtet wurden und als solche sich auch für Schul- und Unterrichtsentwicklung eignen.
Sie stehen in Verbindung mit Lernerfolg in allen Lebensbereichen und Fächern und stellen eine
Haltung zur Welt dar. "Costa und Kallicks 16 Dispositionen" wird hier als Grundlage für die EDL herangezogen.

“Dran bleiben”: Ausdauer
„Denk, dann handle!”: Überlegt sein
„Mit Gefühl!“: Empathisches Zuhören
„Sich einlassen“: Empfänglichkeit und Offenheit
“Ich weiß, was ich weiß”: Metakognition & Reflexion
“Nur das Beste!”: Qualitätsorientierung
“Auf den Grund gehen”: Forschende Haltung
„Das kenne ich!“: Vernetztes Denken
„Auf den Punkt“: Klarheit und Präzision in der Kommunikation
„Ich sehe!”: Wahrnehmung
„Schaff an!“: Kreativität
„Unglaublich!“: Staunen und Wissbegierde
„Probiere es!“: Risikobereitschaft
„Lach mit!“: Humor
„Gemeinsam sind wir stärker!“: Kooperation
„Yes, I can!“: Lernziel- und Prozessorientierung

aus: Orientierungshilfe Leistungsbeurteilung Teil 3