Verabschiedung

von Frau Landesschulratsdirektorin HRin Dr.in Elsa Brunner und Herrn HR Dr. Klaus Perko durch das Pr├Ąsidium des Steirischen Landesverband der Elternvereine an ├Âffentl. Pflichtschulen

am 17. Juni 2005

 

Nach 5-j├Ąhriger Amtszeit an der Spitze der Verwaltung des Landesschulrats kehrte Frau HRin Dr.in. Elsa Brunner wieder nach Wien ins bm:bwk zur├╝ck.

F├╝r den Steirischen Landesverband war Frau HRin Dr.in Brunner eine gro├če St├╝tze, die der Arbeit der Elternvertretung mit gro├čer Sympathie gegen├╝berstand. Die von ihr durchgef├╝hrte Erlassbereinigung sei nur als ein Beispiel daf├╝r genannt, wie sie den Landesschulrat als Serviceeinrichtung positioniert hat.

 

Auch Herr HR Dr. Perko hat den Landesschulrat verlassen und ist in den Ruhestand getreten. Der Steirische Landesverband verliert mit Herrn HR Dr. Perko einen der engsten "Mitarbeiter" im Schulrecht. Viele Diskussionen und Informationen betreffend die Rechte und Pflichten von Eltern, Sch├╝lerInnen und LehrerInnen sind mit seiner Unterst├╝tzung oder Mitwirkung gelungen und haben weite Kreisen in der steirischen aber auch ├Âsterreichischen Schulpartnerschaft gezogen. Durch Herrn HR Dr. Perko wurde das Schulrecht auf positive zwischenmenschliche Art lebendig und "Generationen" von Eltern und Sch├╝lern haben davon profitiert.

Im Namen der Steirischen Eltern ein herzliches Danke. Ilse Schmid, Pr├Ąsidentin

 

Zur Verabschiedung dieser beiden bedeutenden Pers├Ânlichkeiten der steirischen Schullandschaft sind neben VertreterInnen des Pr├Ąsidiums des Landesverbandes der Elternvereine auch Herr Pr├Ąsident a.D. Gerhard H.J. Fruhmann, Herr Vizepr├Ąsident des Landesschulrates HR Dr. Dragaric , Frau Landesschulinspektorin f├╝r Volksschulen Helga Thomann und Herr HR Dir. DI Gugl gekommen. Frau Pr├Ąsidentin Ilse Schmid ├╝berreichte zur Verabschiedung kleine Anerkennungen im Namen des Landesverbandes.